1932

"Eintragung des "Luftfahrtvereins Süd-Sauerland" mit Sitz in Attendorn in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Attendorn"

Gruppenbild der Heggener Segelflieger
Gruppenbild der Heggener Segelflieger
Wann
 
Was Wo
09.10.1932
Ein Flugplatz im Sauerland SegelflugzeugtaufeSegelsport im Sauerland
Taufe des Attendorner "Zöglings" auf den Namen "Attendorn"  
Der Zögling "Heggen" am Flugtag 25/09/1932 - Das war der erste Flug eines Flugzeuges vom Franzosenkopf aus
Bericht von Josef Tilke und Gisbert Baltes
25.09.1932
Welchen Wert hat der Segelflug? Programm des 1. Segelflugtages des "Süd-Sauerlandes" - am Sonntag den 25. September 1932
Geleitworte zum Segelflugtag Der erste Segelflugtag im Kreis Olpe - Ein guter Anfang - Tausende von Zuschauern

Flugtag am Franzosenkopf
Absturz des Attendorner Zöglings, Gerhard Haupt wird zum "Kartoffelkäfer" ernannt.Gleichzeitig wurde der erste"Zöglings" der Hegger auf den Namen "Heggen" getauft.

Franzosenkopf
DiaSchau
04.09.1932
 
Erster Start mit einem Zögling. Pilot: Willi Haupt Franzosenkopf
Protokoll
17.05.1932
Flugverein "Süd-Sauerland", Sitz Attendorn - Gründungsbekanntgabe 

Gründungsversammlung des "Luftfahrtvereins Süd-Sauerland" mit Sitz in Attendorn in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Attendorn

Heinrich Filmer wird zum Vorsitzenden gewählt

Weitere Gründungsmitglieder:
Wilhelm Hoberg jun., Schreinermeister
Hans Anker, Buchdrucker
Willy Flender, Bürogehilfe
Wilhelm Haupt, Techniker
Franz Becker, Gewerbeoberlehrer
Rudi Müller, Bürogehilfe
Emil Peiffer jun., stud.pharm.

 
DiaSchau
24.03.1932
 
Ausstellung des Attendorner Zöglings und und eines Stahlrohr-Zöglings der Ortsgruppe Merzig/Saar in der Turnhalle des Attendorner Gymnasiums Gymnasium Attendorn
DiaSchau
März 1932
 
Probemontage des Zöglings
Zuerst wurden die Flächen im Steinbruch zum Betrachten auf Böcke gelegt, dann bei der Schreinerei Hoberg das gesamte Flugzeug aufgebaut. Die Schreiner Hoberg war ein Anhängsel der Firma URSELL - am Ende der Tränke
Steinbruch und
Schreinerei Hoberg

Diese kleine tabellarische Aufstellung der Jahresereignisse, wird keineswegs komplett sein. Zusätzliche Unterlagen in Form von Bildern, Flugbüchern, Presseartikeln oder Sonstiges können gerne noch nachgereicht werden. Bei der nächsten Aktualisierung werden diese dann mit eingearbeitet.